Kilian

Ich war auf dem 18. Geburtstag einer Freundin (Luise) von mir. Klar, ich kannte die Hälfte der Leute. Luise erzählte mir schon früher von den "3 Musketieren", die sie -als sie noch auf einer Schule waren- immer beschützten. Kilian ist mir sofort aufgefallen. Er ist groß -sehr groß, hat braune Haare, braune Augen und ein süßes Lächeln. Ich versuchte durch seine Freunde Kontakt zu ihm aufzunehmen, setzte mich bei den Trinkspielen dazu und... naja... Ich war gut angetrunken. Im Zimmer stand ein Klavier. Ohne den Alkoholeinfluss hätte ich mich nie im Leben getraut, aber ich spielte und sang dazu. Er setzte sich neben mich und hörte mir zu. Danach kamen wir ins Gespräch, tanzten zusammen und... das klingt alles ziemlich trocken, aber es war echt schön und als er sich am Klavier neben mich setzte, dachte ich mir nur: FUCK YEAH! :D Er schien anhänglich zu sein, denn er wich mir den Rest des abends nicht mehr von der Seite. Es gefiel mir. Ich fragte ihn natürlich nach seiner Nummer. Irgendwann setzten wir uns raus und redeten einfach. Er legte -wie das so üblich ist - seinen Arm um mich und ich lehnte mich bei ihm an. Er ist sehr vernünftig (denke ich), wirkt jedenfalls verantwortungsbewusst und redete sehr offen mit mir. Die anderen Musketiere kamen -sie wollten gehen. Er sagte, er bleibt noch ein wenig bei mir. Ist doch klar, dass ich innerlich Freudensprünge machte, oder? Ich hab seine Nummer bekommen und vielleicht treffen wir uns heute. Sein Name ist Kilian.

2 Kommentare 8.11.15 11:35, kommentieren

Werbung


Helloween mal anders...

Ich weiß... Viele sagen es... "Nie wieder Alkohol". Auch bei mir würde es nicht stimmen, dafür bin ich zu gern betrunken. Eigentlich wollte ich mit Carsten auf eine Gartenparty gehen, allerdings sagte dann die Gastgeberin, dass keine weiteren Gäste erwünscht sind. Also musste ich umplanen und fragte meinen besten Freund. Klar kann ich zu der Homeparty von einer Freundin kommen, wenn ich Alkohol mitbringe, dann sogar sehr gern. Ich vertrag nichts. Absolut nichts. Nach 4 Plastikbechern mit jeweils die Hälfte voll mit Wodka, war ich total betrunken. Und amüsant anzusehen wahrscheinlich. Ich habe tatsächlich meinen besten Freund geküsst und nicht nur einmal. Gegen 22:00 sind wir dann zu ihm gefahren (ich weiß, kein langer Aufenthalt) und ich war nach nicht allzu langer Zeit nackt in seinem Bett. Miteinander geschlafen, haben wir aber Gott sei dank nicht.Ich hab heute über 5 Stunden mit Justin geskypet. Er gefällt mir tatsächlich immer besser. Ich hab selten so gelacht. Also wir halten fest: Sein Humor ist einfach der beste und diese Offenheit gefällt mir sehr. Langfristig könnte ich mir sogar etwas mit ihm vorstellen. Jedenfalls eher, als im Vergleich zu gewissen anderen. Okay... Gewagt so etwas zu sagen, wenn man denjenigen nur einmal persönlich getroffen hat. Mein erster Eindruck ist gefallen und ist bisher nur positiv. Und joah... Ich denke wir könnten in vielerlei Hinsichten viel Spaß haben! :D ....ohne "sexsüchtig" wirken zu wollen.... :'D ouuh jetzt hab ich mich selbst übertroffen.

2.11.15 00:00, kommentieren